close
Die Attraktionen des Loro Parque auf Teneriffa
13. Januar 20135363Views2Comments

Die Attraktionen des Loro Parque auf Teneriffa

Die Entstehungsgeschichte des Loro Parque und die Sicherung des Papageienbestandes

Der Kölner Wolfgang Kieslind gründete im Alter von 33 Jahren, zusammen mit seinem Vater, auf Teneriffa de Loro Parque. Genau gesagt am 17. Dezember 1972. Dies ist der Tag der offiziellen Eröffnung. Dessen Grundfläche betrug damals 13.000 Quadratmeter und wurde von ungefähr 150 Papageien bevölkert. Die sind es auch, die den Loro Parque weltbekannt machten. Immerhin leben ca. 350 Papageienarten bzw. Unterarten dieser Gattung im Loro Parque; von weltweit etwa 800. Dass der Loro Parque damit auch viel zum Fortbestand der Tiere beiträgt wird einem bewusst wenn man erfährt, dass viele der Papageien und Papageienarten vom Aussterben bedroht sind oder wirklich nicht mehr in freier Wildbahn existieren. Alleine in der Aufzuchtstation leben ca. 3000 Papageien. 1994 ging der Papageienbestand in die Stiftung über.
Um das Wohlergehen der Tiere bemüht und immer bestrebt Ihnen das best mögliche Leben zukommen zu lassen, sind alle Volieren freistehend gebaut und mit größter Sorgfalt entworfen. Pflanzen umgeben jede einzelne Voliere wodurch sie voneinander abgeschirmt werden. Nur einige wenige Papageien sind in der Loro Show zu sehen.

Weitere Attraktionen im Loro Parque

Der Haitunnel zieht mit Sicherheit fast jeden Besucher in seinen Bann. Er befindet sich im Acuario neben Korallenriffen und einer großen Vielfalt an exotischen Fischen. Mit etwas Glück kann man sogar Haie beobachten.
Auch wenn Delphin Shows mit Kritik vor allem von Tierschützer als nicht vertretbar deklariert werden, erfreuen sie sich nach wie vor großer Beliebtheit. Im dieser Kritik so weit wie möglich entgegen treten zu können, leben die Tiere in weitläufigen Gewässer Arealen und können Bereiche nutzen die für Zuschauer absolut tabu sind. Somit erhalten die Delphine die ruhigen Rückzugsgebiete die für ihr Wohlbefinden unerlässlich sind.
Die Orca Show gibt es seit 2006. Die Orcas des Loro Parque sind entweder dort geboren oder kommen aus anderen Delfinarien.
Ein Leben in der Weite und Freiheit der Meere kennen die Tiere nicht.

Planet Pinguin ein Lebensraum für 250 Pinguine

Im Planet Pinguin wurde der Lebensraum der Arktis so gut es ging nachgebildet damit die etwa 250 Pinguine sich wohl fühlen. Dafür erfolgt eine tägliche Berieselung mit ca. 12 Tonnen Schnee. Als Besucher ist man durch eine Glaswand von den Pinguinen getrennt und bewegt sich auf einem Laufband um den Planet Piguin herum. Ein 8,5 Meter hoher Glaszylinder lässt die Besucher ca. 7.000 Seesterne bewundern.

Ein thailändisches Dorf im Lord Parque

Eine ganz andere Attraktion ist das 1993 eröffnete Thailändische Dorf. Die Einweihung nahm die Schwester von König Bhumibol vor. Die thailändischen Bauten sind in ihren Einzelteilen von Handwerkern in Thailand erbaut und im Loro Parque aufgebaut worden. Natürlich bestehen alle aus den Materialien Holz und Blattgold. Die zusätzliche Attraktion. Dieses Dorf ist über einem See gebaut, in dem mehrere hundert Kois schwimmen. Einfach fantastisch.
Auf der Tigerinsel leben ein männlicher weißer bengalischer Tiger und ein bengalisches Weibchen mit normaler Fellfärbung.
Seit 2010 gibt es eine neue Attraktion. Das so genannte Katandra Treetops. Dabei handelt es sich um eine Großvoliere mit einer Vielzahl an tropischen Vogelaren. Auch hier wieder Papageienarten wie die Loris. Doch auch der australische Laufvogel Emu ist dort zu Hause. Die Besucher bewegen sich ausschließlich auf extra vor gelagerten Wegen um den Tieren mit gebührendem Abstand und Respekt zu begegnen.

[codepeople-post-map]

Vanessa

Vanessa

Ich bin Vanessa und bereise die kanarischen Inseln sehr gerne. Die Inseln sind so abwechslungsreich, das ist wunderbar. Inzwischen habe ich sogar Freunde auf den Kanaren, was mich sehr erfreut.

2 Comments

  1. Hallo Vanessa,

    bisher hatten wir nur Kontakt zu „Leonie“, die von uns auch unser Buch (www.reisebuch.de > TENERIFFA) bekam. Wenn Du mal Tipps brauchst, hast Du nun unsere Emal (wir wohnen in San Andres), ciao Eyke

    Eyke Berghahn: eberghahn@mac.com
    D 20253 Hamburg, Unnastrasse 17
    +49,40,408473 & +49,40,43216155
    mobil: +49,172,6064848 & -172,9039313
    >www.reisebuch.de<
    E 38120 San Andrés, S/C Tenerife/Spain
    Ctra. Taganana 73, Res. Morera Playa 22
    fon/fax +34,922591440 & +34,617636196
    Italien: +39,340,3925315

  2. Hallo Vanessa,
    danke für den schönen Artikel! Der Loro Parque in Teneriffa ist definitiv sehenswert und ein toller Tipp für einen Tagesausflug mit der Familie oder Freunden auf der Kanareninsel. Es gibt zudem täglich Shows mit den Tieren, in denen die Parkbesucher viel Spannendes und Wissenswertes rund um die gezeigten Tierarten erfahren. Der Loro Parque ist ein wirklich wertvoller Tierpark: Er trägt zum Arterhalt und zur Aufklärung und Wissensvermittlung bei. Bei sunbonoo gibt es günstige Tickets für den Loro Parque: http://goo.gl/FU4uFN (auch inklusive Transfer-Bussen, z.B. aus Los Gigantes)
    Viele Grüße
    sunbonoo

Leave a Response