close
Erste Minigolf-Anlage auf La Palma

Erste Minigolf-Anlage auf La Palma

19. August 20142674Views1Comment
10544320_681160808637470_6268551772919924462_n

Ab morgen, dem 20. August, warten auch auf La Palma die Bahnen der ersten Minigolf-Anlage in Todoque auf Besucher. 10549289_691493937604157_2392863597167710621_oAb 17 Uhr wird die kleine Freizeitanlage feierlich eröffnet und steht künftig allen Freunden dieses Geschicklichkeitsspiels zur Verfügung. Neben den 18 Bahnen unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen gibt es dort auch einen kleinen Kiosk. Wer sich vorab weitere Informationen einholen möchte, kann dies unter der Telefonnr. 922 10 62 52 tun oder die Facebookseite der Minigolf-Anlage besuchen.

Zur Geschichte des Minigolf

Die erste genormte Minigolf-Anlage wurde schon 1954 am Lago Maggiore eröffnet. Der Architekt dieser Anlage, Paul Bongni, war offenbar absolut überzeugt von seiner Idee und hatte sich darum bereits ein Jahr zuvor die Patentrechte daran gesichert. Ein glücklicher Schachzug, denn bereits 1962 existierten in Europa ganze 120 Minigolf-Anlagen.

Spielern war es somit möglich, unter gleichen Voraussetzungen auf verschiedenen Plätzen zu spielen und durch die genormten Bahnen auch Wettkämpfe auszutragen. So finden seit 1991 regelmässig alle zwei Jahre Minigolf-Weltmeisterschaften statt.

Minigolf, für Laien und Profis

Für viele ist diese Art des Golfens eher eine Angelegenheit für Rentner oder Kinder, doch wer sich mit Minigolf nicht nur einen netten Nachmittag machen möchte, sondern mit einem gewissen sportlichen Ehrgeiz an die Sache geht, der findet vielleicht ebenso viel Gefallen daran, wie die Vereins- oder gar Profispieler.

[adrotate block=“4″]

Die Profis unter den Minigolfern legen vor allem Wert auf die Auswahl eines geeigneten Balls und wählen diesen manchmal aus sage und schreibe 300 unterschiedlichen Bällen aus, wenn es in Spitzenspielen um den Sieg geht. Die Bälle unterscheiden sich dabei in Grösse, Gewicht, Härte, Oberfläche, Farbe und Sprunghöhe, um die teilweise schiefen oder welligen Bahnen satter und ruhiger zu durchlaufen.

Theoretisch kann der Ball auf jeder der 18 Bahnen mit nur einem Schlag eingelocht werden, dem sogenannten As. Praktisch scheint dies allerdings auf einigen Bahnen schier unmöglich. Pro Bahn stehen maximal 6 Schläge zur Verfügung, um den Ball ins Ziel zu befördern.

Da Neues auf La Palma doch immer gern gesehen ist, nichts wie hin und selbst einmal den Schläger in die Hand genommen! Viel Spass.

Kathrin

Kathrin

Vor über 10 Jahren kamen wir durch einen Tipp von Freunden nach La Palma und bereisten die Kanaren seitdem mehrmals im Jahr. Seit nunmehr 7 Jahren leben wir ständig hier und sind noch immer sehr glücklich über diesen Entschluss.

1 Comment

Leave a Response