close
Geo-Caching: Finde Deinen Stern!

Geo-Caching: Finde Deinen Stern!

6. August 20132012Views
geo-caching1

Früher hieß es Schnitzeljagd, heute nennt man es Geo-Caching. Die moderne Form der Schatzsuche via GPS-Koordinaten hat schon zahlreiche Anhänger in der ganzen Welt gefunden. Das Internet hält unzählige Seiten zu diesem Thema bereit und bietet weltweit Möglichkeiten, sich mittels moderner Technologie auf die Suche nach den sogenannten Caches zu begeben. Auch auf La Palma gibt es versteckte „Schätze“ und eine ganz besondere Gelegenheit bietet sich zur Zeit auf der Insel. Da La Palma bekannt für einen wundervollen Sternenhimmel ist lag es nahe, Sterne als Suchobjekte für ein Geo-Caching Spiel zu verwenden.

Vor wenigen Tagen haben die Sternenjäger von La Palma, die Cazadores de Estrellas Awara die neue Jagdsaison eröffnet. Am 4. August wurde die erste Route von insgesamt dreien des Spiels auf der Website der Organisatoren www.cazadoresdeestrellas.com veröffentlicht und die versteckten Keramiksterne zur Jagd freigegeben. Die Sterne wurden dazu vorab an verschiedenen Punkten entlang des Hauptwanderweges GR131 deponiert und müssen nun mittels GPS-Daten gefunden werden. Dem glücklichen Finder winken neben den schönen Keramiksternen außerdem verschiedene Prämien, wie eine Hotelübernachtung, ein Restaurantbesuch, die Besichtigung eines Observatoriums oder die Himmelsbeobachtung mit dem Teleskope.

Den Initiatoren (Cabildo insular de La Palma und Cielos-La Palma nebst weiterer Sponsoren) dieses interaktiven Spiels geht es neben der Begeisterung für die neue Form der Schatzsuche vor allem darum, eine Verbindung zwischen der Geschichte, dem Kunsthandwerk, Wandern, Natur und neuer Technologie zu schaffen.

Wer darf zur Sternenjagd?

Zur Teilnahme gibt es nur wenige Voraussetzungen. Mindestens 2 Personen müssen sich gemeinsam auf die Suche machen, Kinder dürfen nur in Begelitung eines Erwachsenen teilnehmen. Die Nationalität spielt keine Rolle, vielmehr ist ein gewisses Equipment von Nöten, denn zum Auffinden der Verstecke benötigt man, wie bereits erwähnt, ein GPS, sowie bei erfolgreicher Suche eine Kamera und ein Handy (möglichst mit Internetzugang). Ansonsten sollte man über gute Kondition und Ausdauer bei der Suche verfügen, denn das Wandern in den Bergen von La Palma hat es in sich.

Der Spielablauf

Die Standorte der Sternen-Schätze sind auf der oben genannten Internetseite in Erfahrung zu bringen. Dort ist ebenfalls ein Foto des Verstecks abgebildet, um die Suche ein wenig zu erleichtern. Hat man den Punkt via Koordinaten erreicht, beginnt die Suche innerhalb eines
Umkreises von maximal 10 Metern, jedoch nicht weiter als 3 Meter vom Wanderweg entfernt. Hat man das Versteck ausfindig gemacht, sollte man schnellstmöglich ein Bild von sich und dem Stern am Fundort machen und dieses unter dem Betreff Estrella Awara, der Angabe des Fundortes, Namen des Sterns und den persönlichen Daten dann per E-Mail an: astrojagh@gmail.com senden. Das Gleiche dann möglichst noch einmal an WASSAP und per SMS an die 607592175. Sofern man unterwegs keine Möglichkeit hat, die Daten zu übermitteln, sollte dies binnen 24 Stunden nach dem Finden nachgeholt werden.

Die nächste Jagd beginnt  am 09. August und die dritte Route wird schließlich am 15. des gleichen Monats freigegeben. Beendet wird das Spiel, sobald alle Sterne gefunden wurden, oder die Organisatoren es aus einem anderen Grunde abbrechen.

Kathrin

Kathrin

Vor über 10 Jahren kamen wir durch einen Tipp von Freunden nach La Palma und bereisten die Kanaren seitdem mehrmals im Jahr. Seit nunmehr 7 Jahren leben wir ständig hier und sind noch immer sehr glücklich über diesen Entschluss.

Leave a Response