close
Glamping auf Lanzarote – Luxus unterm Zeltdach

Glamping auf Lanzarote – Luxus unterm Zeltdach

16. August 20144093Views
luxus pool

Als Tila und Michelle Braddock im Jahr 2007 anfingen ihren Traum zu verwirklichen, war keineswegs klar, dass sie mit ihrem Projekt auch Erfolg haben würden. Heute, sieben Jahre später, wissen sie, dass sie es richtig gemacht haben. Sie hatten damals nicht viel mehr als eine Finca auf Lanzarote mit sehr viel Land, ein paar Zelte und eine Idee, die sich mit der Zeit als erfolgreiches Geschäftsmodell herausgestellt hat.

Glamping war damals erst wenigen Eingeweihten ein Begriff. Das hat sich geändert. Immer mehr Menschen wünschen sich, das Naturerlebnis beim Camping zu erleben, ohne dabei auf Glamour verzichten zu müssen. Wenn man nun Camping und Glamour zusammenfügt, wird daraus Glamping, eine Urlaubsform, die weltweit eine stetig wachsende Fangemeinde aufzuweisen hat. Lanzarote Retreats, so heißt das Ökodorf, das die beiden Briten nur 300 Meter entfernt vom Strand La Garita in Arrieta aufgebaut haben. Wer nun bei Camping und Ökodorf an einfachste Unterkünfte und spärlich gefüllte Müslischalen denkt, der könnte falscher nicht liegen.

Mongolische Jurten mit Super-King-Size-Betten und finca-eigene Hühner

Wenn man eine der sieben mongolischen Jurten betritt, findet man darin nicht etwa eine dünne Luftmatratze und einen wackeligen Klapptisch, sondern vielmehr ein bequemes Super-King-Size-Bett und Möbel, die einem 5-Sterne-Hotel nicht besser anstehen könnten. Auch der auf einem Campingplatz übliche Gang mit Kulturbeutel und Klopapierrolle unterm Arm zu den Gemeinschaftsduschen und öffentlichen Toiletten entfällt hier komplett. Ein eigenes Bad und die private Toilette gehören zum guten Standard beim Glamping.

Geteilt wird in den kleineren Zelten der Lanzarote Retreats nur die Küche, in der sich die Gäste nicht nur die Bioeier der finca-eigenen Hühner in die Pfanne hauen, sondern auch aufwendigere Gerichte selbst zubereiten können. Die Zutaten kann man sich liefern lassen. In den sogenannten „Grocery Boxes“ finden sich nur kontrollierte Produkte von Erzeugern aus der Umgebung.

Wer sich trotz der luxuriösen Ausstattung nicht mit dem Gedanken anfreunden kann, seinen Urlaub in einem Zelt zu verbringen, der hat auch die Möglichkeit, ein Apartment oder einen Bungalow auf der Finca zum mieten, zwei Unterkunftsmöglichkeiten, die ebenso viel Flair und Stil vermitteln wie die mongolischen Jurten.

Obwohl das Meer nicht weit ist, darf natürlich in einem Resort mit Luxusanspruch ein Pool nicht fehlen. Auch der ist hier selbstverständlich vorhanden. Die Energie zur Beheizung liefern eine Solaranlage und mehrere Windräder, die die gesamte Anlage mit Strom versorgen.

Kinder sind herzlich willkommen

Eine zum Teil überdachte Chill-Out Area direkt neben dem Pool und zahlreiche andere Annehmlichkeiten gehören ebenso zum Urlaub im Glamping-Stil. Für einen entspannten Ferienaufenthalt ist es allerdings genauso wichtig, dass sich der Nachwuchs gut aufgehoben und unterhalten fühlt. Dafür gibt es in den Lanzarote Retreats ebenfalls ein funktionierendes Rezept. Während sich jüngere Kinder noch mit dem Einsammeln von Eiern der hauseigenen Hühner, einem Ausflug auf Molli, dem Esel, beim Trampolinspringen oder mit Seeräuberspielen auf dem Piratenboot bei Laune halten lassen, freuen sich die Größeren über einen kostenlosen Wifi-Zugang zum Internet oder einen Ritt auf den Wellen mit einem Surfboard.

Dass Ökotourismus keinesfalls mit Verzicht zu tun hat und längst nicht mehr nur strenggläubige Müslijünger ihren Urlaub auf diese Art und Weise verbringen, haben Tila und Michelle Braddock auf Lanzarote bewiesen. Es ist einfach der etwas andere Blick auf die Dinge, der einen Aufenthalt in den Lanzarote Retreats so besonders macht. Statt langweiliger Betonburgen, eine Zeltstadt mit Flair und dem guten Gefühl, vielleicht doch etwas umweltbewusster unterwegs zu sein.

Nähere Informationen und zahlreiche Impressionen zu diesem ganz speziellen Angebot auf Lanzarote liefert die englischsprachige Webseite des Unternehmens unter http://www.lanzaroteretreats.com/ .

Thomas

Thomas

Durch meine Arbeit als Journalist habe ich das große Glück überall auf der Welt arbeiten zu können. Auch auf den Kanarischen Inseln habe ich einige Jahre verbracht, eine Zeit, an die ich mich immer gerne erinnere. Obwohl ich danach noch in anderen interessanten Ländern leben durfte gehören die spannenden Erfahrungen, die ich auf den Inseln gemacht habe zu den Erlebnissen, die ich in meinem Leben nicht missen möchte.

Leave a Response