close
Gute Aussichten im Flugverkehr nach SPC

Gute Aussichten im Flugverkehr nach SPC

15. März 2014954Views
flugzeug

Der Tourismusrat Raúl Camacho legt sich mächtig ins Zeug und nutzt die europäischen Tourismusmessen, um La Palma wieder stärker zu promoten. Parallel dazu wird mit den einschlägigen Fluggesellschaften über mehr Verbindungen zum Festland und insbesondere nach Deutschland verhandelt. Obwohl La Palma seine Fühler auch in weitere Destinationen ausstreckt, bleibt der deutsche Markt nach wie vor der wichtigste für die Insel. Schließlich zählen die Deutschen als Reisevolk Nummer eins in Europa. Viele Deutsche lieben die Insel La Palma und kommen seit vielen Jahren regelmäßig auf „ihre“ Isla Bonita. Sie ist eine Art zweite Heimat geworden. Vor allem für diejenigen, die nicht nur auf Strand und Party fokussiert sind.

[adrotate block=“4″]

Zu den wichtigsten Anbietern im Flugverkehr zählten lange die Fluggesellschaften Condor und Airberlin, die die wichtigsten deutschen Flughäfen mit Santa Cruz de La Palma verbunden haben. Seitdem sich aber Airberlin im letzten Jahr zu einem erheblichen Teil aus dem Flugverkehr nach La Palma zurückzog, wurde es für hier lebende Residente zunehmend schwerer, ohne größeren Aufwand nach Deutschland zu kommen und auch manchem Fan der Insel wurde die Anreise zu aufwendig. Erst recht für jene, die die Insel noch gar nicht kennen und nicht wissen, was sie erwartet, ist die Anreise derzeit für ein Ziel auf die Kanarischen Inseln zu beschwerlich. Von dem Aufschwung auf die Kanaren, der durch die Unruhen und Unwägbarkeiten im Nahen Osten bedingt ist, bekommen Inseln wie La Palma folglich wenig mit. Die alternative Route über die Nachbarinsel Teneriffa bedingte dort im Allgemeinen einen Wechsel des Flughafens. Auch andere Alternativen waren mitunter sogar nur mit Zwischenübernachtung zu realisieren. Die aktuelle Entwicklung lässt aber hoffen.

Steigende Besucherzahlen und mehr Kapazitäten im Flugverkehr

Seit einigen Monaten verzeichnet La Palma wieder steigende Besucherzahlen. Im letzten Monat empfing die Insel 12.153 Gäste aus Europa, ein Anstieg von gut 13 % im Vergleich zum Vorjahr. Neben 17, 2 % deutscher Reisender kommen dank der britischen Fluggesellschaft Tomson Airways auch immer mehr Engländer nach La Palma. Auch die Gäste aus Belgien legten um 7,5% zu. Für den Tourismusrat Raúl Camacho Grund genug, aus den Zahlen der AENA eine positive Entwicklung und ein Greifen der Werbeaktionen zu sehen. Ob dem wirklich so ist, bleibt sicher noch abzuwarten, in jedem Fall kann man schon jetzt positiv auf die kommende Wintersaison blicken. Während man mit Airberlin noch in Verhandlung steht, was das Kontingent an Flugverbindungen betrifft, können Condor-Flüge für den Winter bereits gebucht werden. Ab Ende Oktober 2014 bis April 2015 verbindet die Airline mit 5 Maschinen pro Woche die Destinationen Stuttgart und Hamburg jeweils am Montag und Düsseldorf, Frankfurt und München immer Dienstag. Für diese Verbindungen will man die Kapazitäten erhöhen. Die Fluggesellschaft Airberlin sieht im kommenden Winter aktuell gerade 2 Maschinen pro Woche vor, die Düsseldorf und Berlin mit Santa Cruz de La Palma verbinden. Drücken wir die Daumen, dass Herr Camacho da noch was herausholen kann.

Leichte Steigerung der Sommerflüge 2014

Für gewöhnlich kamen während der Sommermonate immer viele Festlandspanier zu uns, um der dortigen Hitze zu entfliehen. Doch im vergangenen Jahr beutelte die Wirtschaftskrise das Land und trieb die Festlandspanier wohl eher zum Urlaub auf Balkonien. Vom und zum Festland gibt es mittlerweile verschiedene Airlines, die den Flugverkehr ermöglichen. Neben Binter Canarias, Air Europa und Iberia mischt seit einiger Zeit auch die Fluggesellschaft Vueling im Fluggeschäft mit. Ab 21. Juni wird Vueling immer Samstags einen Flieger von Barcelona nach SPC schicken. Die Maschine fliegt um 14:30 Uhr in der katalanischen Hauptstadt ab und landet um 17:10 Uhr auf La Palma. Die Fluggesellschaft fliegt auch deutsche Flughäfen an. Mehr dazu auf www.vueling.com/de

Zusätzliche Werbung übers Fernsehen

Da kommt uns doch dieser Tage gerade gelegen, dass sich auch verschiedene Fernsehsender mal wieder mit der Insel befassen. Es gab ja schon einige, zum großen Teil auch sehr schöne und interessante Sendungen über La Palma. Wie hieß es da noch gleich in einem Beitrag: „Wen Gott liebt, dem schenkt er Wasser und ein Leben auf La Palma“. Die aktuellen Drehtage vom WDR, ZDF, SWR und sogar einem koreanischen Sender zeugen doch offenbar von ungebrochenem Interesse an der grünen Insel im Atlantik. Gleich vier Filmteams drehten gleichzeitig. Ein fünftes Filmteam aus der Schweiz drehte die Actionserie „Das Experiment, Wo ist Dein Limit“ für zehn Tage auf La Palma“ Am Interesse der Insel kann es folglich nicht liegen. Nun müssen alle Verantwortlichen nur ihren Job richtig machen und La Palma sollte wieder auf den Pfad des Erfolges einbiegen. Man darf also gespannt die Programmvorschau im Auge behalten.

Bleiben sie zuversichtlich…..

Ihr Jean-Bas

Jean-Bas

Jean-Bas

Eigentlich sollte es immer Italien sein, dann kam der Urlaub auf La Palma und jetzt wohnen wir hier.............

Leave a Response