close
Kampf der Freizeitpark-Unternehmer auf Gran Canaria geht in die nächste Runde

Kampf der Freizeitpark-Unternehmer auf Gran Canaria geht in die nächste Runde

5. Januar 20162375Views2Comments

Im Kampf gegen die Pläne der Familie Kiessling auf Gran Canaria konnten die Gegner des Siam Park-Projektes im Süden der Insel und des Aquariums in der Hauptstadt jetzt einen juristischen Erfolg verbuchen. Das Verwaltungsgericht in Las Palmas entschied, dass die erteilte Genehmigung, auf öffentlichem Grund Kanalisierungsarbeiten durchführen zu lassen, rechtlich nicht zulässig ist und veranlasste, dass die Erlaubnis für diese grundlegenden Arbeiten bis auf weiteres zurück zu nehmen ist. Die Fertigstellung der neuen Touristenattraktion könnte sich dadurch um bis zu drei Jahre verschieben.

Geklagt hatte die Firma „Lebensraum Wasser S.L.“, die vor etwas mehr als einem Jahr ins Leben gerufen wurde. Auffällig ist, dass die Gründung just zu dem Zeitpunkt erfolgte, als bekannt wurde, dass die Familie Kiessling, die unter anderem den bekannten Loro Park auf Teneriffa betreibt, die Genehmigung erhalten hat, im Süden Gran Canarias einen der größten Wasser-Freizeitparks Europas zu errichten.

Bis heute hat die Lebensraum Wasser S.L. keinerlei wirtschaftliche Aktivitäten entwickelt. Ebenso gibt es außer zwei Geschäftsführern keine Angestellten. Da einem der beiden Chefs des Unternehmens enge Verbindungen zur Grupo Aspro nachgesagt werden, steht die Vermutung im Raum, dass das Unternehmen lediglich dazu dienen soll, den Bau des neuen Siam Parks zu verhindern oder zumindest zu verzögern. Die Grupo Aspro betreibt den Palmitos Park und das Aqualand auf Gran Canaria. Beide Einrichtungen befinden sich unweit des geplanten Siam Parks im touristischen Zentrum der Insel.

Thomas

Thomas

Durch meine Arbeit als Journalist habe ich das große Glück überall auf der Welt arbeiten zu können. Auch auf den Kanarischen Inseln habe ich einige Jahre verbracht, eine Zeit, an die ich mich immer gerne erinnere. Obwohl ich danach noch in anderen interessanten Ländern leben durfte gehören die spannenden Erfahrungen, die ich auf den Inseln gemacht habe zu den Erlebnissen, die ich in meinem Leben nicht missen möchte.

2 Comments

  1. Konkurrenz könnte ja das Geschäft beleben und z.B. die unverhältnismäßige hohen Preise im Aqua Land oder Palomittos Park auf ein erträgliches Maß senken und man würde sich nicht mehr so ab gezockt vorkommen.

Leave a Response