close
Kulinarische Kleinode bei einer Tascatour auf Teneriffa entdecken

Kulinarische Kleinode bei einer Tascatour auf Teneriffa entdecken

5. Juli 2013860Views
tapas

Wer trotzdem nicht nur am Strand oder am Hotelpool in der Sonne braten möchte, könnte in Betracht ziehen, einmal eine kulinarische Reise durch die kleinen klimatisierten Kneipen zu machen, die es überall auf den kanarischen Inseln gibt. In den traditionellen Eckkneipen gibt es so manche Spezialität zu entdecken, die man dort auf den ersten Blick gar nicht vermuten würde. Bei einem solchen Streifzug durch die Welt der Tascas sind es in erster Linie die Tapas, die gerade an heißen Tagen als angenehme Alternative zu schweren Hauptgerichten gelten. Viele verschiedene kulinarische Preziosen belasten den Körper bei der Hitze weitaus weniger als ein dickes Steak mit fetter Beilage.

[adrotate block=“4″]

Auch auf Teneriffa gibt es zahlreiche versteckte Gourmettempel, die köstliche Kleinigkeiten aus ganz Spanien anzubieten haben, ohne dabei den Geldbeutel allzu stark in Mitleidenschaft zu ziehen. Nicht nur auf den bekannten Schlemmermeilen in der Inselhauptstadt, sondern auch im Süden oder in den Dörfern im Hinterland der Insel gibt es interessante Alternativen zum Hotelbuffet. Die folgenden Lokale sind nur eine kleine Selektion aus einer Vielzahl von Kneipen, die alle einen Besuch wert sind. Mit ihrer ganz speziellen Art schaffen es die Wirte dieser Tascas, diese besondere Stimmung zu schaffen, die man bei Fastfood-Frikadellenbratern und unpersönlichen Touristenlokalen niemals kennenlernen wird.

La Posada de los Mosqueteros, Calle Santo Domingo 24, La Laguna

Mit einer etwas anderen Dekoration, die an mittelalterliche Schänken erinnert, haben es die Gastgeber geschafft, eine besondere Atmosphäre zu schaffen. Doch nicht nur der äußere Rahmen fällt aus demselben, sondern auch die Küche. Hier werden Spezialitäten angeboten, die man nicht an jeder Ecke bekommt. Gestartet wird mit würzigen Würstchen oder einem peppigen Pimientossalat, gefolgt von Auberginenfilets und Langostinos oder Filetstreifen in Portweinsoße. Die umfangreiche Karte hält dabei noch viele weitere Köstlichkeiten bereit.

El Mondatito Loco, Calle Juan de Vera 53, La Laguna

Ebenfalls in La Laguna befindet sich eine weitere Tasca, die auch mit einigen Besonderheiten aufwarten kann. Wie der Name schon vermuten lässt, sind hier besonders ausgefallene Canapees zu bekommen. Besonders die Krebsschnittchen erfreuen sich im Mondatito Loco großer Beliebtheit, aber auch gefüllte Champignons, die hervorragende Tortilla oder knusprig Hähnchenteile sind in dem Lokal, das sich in der malerischen Umgebung der Altstadt von La Laguna befindet, eine Sünde wert.

Tasca La Carambola, Calle Las Macetas 8, El Sauzal

Im Norden von Teneriffa hat sich die Tasca La Carambola mit traditioneller Hausmannskost einen Namen gemacht. Gerade an den Wochenenden ist hier kaum noch ein Platz zu bekommen, da sich dann ganze Familienclans in dem Restaurant treffen, um sich hier an Käse, Tintenfisch und Champignons mit Kräutern zu laben. Spezialität des Haues sind jedoch die Papas a la Carambola, Kartoffeln, die nach Art einer Lasagne zubereitet werden.

Tasca Tierras del Sur, Calle Pedro Gonzalez Gomez 20, Granadilla de Abona

Im Süden Teneriffas, in Granadilla, bietet die Tasca Tierras del Sur ihren Gästen nicht nur kulinarische Spezialitäten der regionalen Küche an, sondern auch eine reiche Auswahl an hervorragenden Weinen. Die Kombination von süffigem Rebensaft mit süßer Blutwurst, Ziegenkäse, Palmhonig und Gofio ist ein Gaumenkitzel, den man sich nicht entgehen lassen sollte, zumal man sicher sein kann, dass hier nur ökologisch einwandfreie Produkte auf den Tisch des Hauses kommen.

Tasca Casa Paco, Calle Amalia Alayon 16, Arona

In Los Cristianos begeistern die Köche in der Tasca Casa Pablo auch anspruchsvolle Gourmets mit ausgewählten Gerichten, die in anderen Teilen Spaniens, wie etwa in Andalusien oder Murcia, ebenfalls äußerst beliebt sind. Besonders die klassischen Tapas wie Iberische Wurstspezialitäten, der weltweit geschätzte Schinken Pata Negra und würziger Manchego Käse sind die Renner in dem sympathischen Restaurant. Aber auch lokale Gerichte, zum Beispiel Kaninchen in Knoblauchsoße oder frittierter Bacalao mit Tomaten sind hier nicht zu verachten.

Thomas

Thomas

Durch meine Arbeit als Journalist habe ich das große Glück überall auf der Welt arbeiten zu können. Auch auf den Kanarischen Inseln habe ich einige Jahre verbracht, eine Zeit, an die ich mich immer gerne erinnere. Obwohl ich danach noch in anderen interessanten Ländern leben durfte gehören die spannenden Erfahrungen, die ich auf den Inseln gemacht habe zu den Erlebnissen, die ich in meinem Leben nicht missen möchte.

Leave a Response