close
Mercadona auf Expansionskurs

Mercadona auf Expansionskurs

15. August 20131146Views
Supermarkt

Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Valencia hat, ist in fast ganz Spanien mit über 1.350 Filialen vertreten. In 46 der 50 spanischen Provinzen gibt es Mercadona Supermärkte. Mit einem Marktanteil von mehr als 22 % gehört die Kette zu den größten Einzelhändlern des Landes. Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens begann im Jahre 1977, als Francisco Roig Ballester und Trinidad Alfonso Mocholí mit Fleischereien in das Geschäft mit Lebensmitteln eingestiegen sind. Schon vier Jahre später übernahmen die Kinder des Gründerpaares die Geschäfte. In den folgenden Jahren wuchs das Unternehmen kontinuierlich und wurde so zu einer festen Größe im Einzelhandel Spaniens. Mit technischen Innovationen, wie der Einführung der ersten Barcodekassen im Lande 1982 und sozialen Einrichtungen für die Mitarbeiter – die Kette verfügt z.B. über eigene Kindergärten – hat Mercadona seinen Platz in Spanien gefunden. Mit der Übernahme von anderen Supermarktketten, eigenen Logistikzentren und dem frühen Einstieg ins Internetgeschäft ging die Expansion weiter. Bereits seit 2001 ist das Unternehmen mit einem Online-Shop im Netz präsent.

Expansionspläne für die Kanaren

Die Pläne von Mercadona für die Kanarischen Inseln wurden anlässlich eines Besuchs von Francisca Luenga, die in der kanarischen Regierung für Beschäftigung, Industrie und regionalen Handel zuständig ist, im Logistikzentrum des Unternehmens auf Teneriffa bekanntgeben. Im Dezember wird Mercadona eine Vereinbarung mit dem Servicio Canario de Empleo (SCE), dem kanarischen Arbeitsamt unterzeichnen, damit dieses die Supermarktkette bei der Rekrutierung der etwa 1.000 benötigten neuen Mitarbeiter unterstützen kann. Bereits jetzt gehört das Unternehmen mit über 70.000 Beschäftigten zu den größten Arbeitgebern im Land.

[adrotate block=“4″]

Chance auch für ältere und ungelernte Arbeitslose

Interessenten, von denen es sicherlich nicht wenige geben wird, können sich ab Ende des Jahres über ihre Gemeindeverwaltung direkt in den Mercadona-Filialen oder auf einer Webseite in eine Liste eintragen, um am Auswahlverfahren teilzunehmen. Gesucht werden Mitarbeiter aller Altersstufen, auch wer schon etwas älter ist, soll hier eine echte Chance bekommen. Das Geschlecht spielt ebenso wenig eine Rolle wie die Vorbildung. Erfahrung im Einzelhandel ist bei der Bewerbung von untergeordneter Bedeutung, da jeder neue Mitarbeiter von Mercadona selbst intensiv auf seinen Posten vorbereitet wird. Auch wenn Vorkenntnisse deshalb nicht zwingend notwendig sind, stellen sie natürlich keinen Hinderungsgrund dar. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben ausschließlich fest angestellte Mitarbeiter, die das gesamte Spektrum der sozialen Absicherung genießen. Die Bezahlung liegt über den gesetzlich geforderten Mindestlöhnen, und im Krankheitsfall wird das Gehalt zu 100 % weiter gezahlt. Vorteile, von denen mancher geringfügig Beschäftigte im deutschen Einzelhandel nur träumen kann.

Bislang ist Mercadona mit insgesamt 75 Märkten auf den Kanarischen Inseln vertreten. Neben drei Filialen auf Fuerteventura gibt es 30 auf Gran Canaria und 42 auf Teneriffa. Die 16 neuen Läden sollen wiederum auf diesen drei Inseln und zusätzlich auf Lanzarote entstehen. Begonnen wird mit dem Bau der ersten beiden Einkaufszentren in Salinetas auf Gran Canaria und in Butihondo auf Fuerteventura. Wie genau die weiteren Pläne aussehen wurde noch nicht bekanntgegeben.

Immer günstige Preise

SPB, siempre precios bajos (immer niedrige Preise) war von Anfang an die Devise bei Mercadona. Qualität zum günstigen Preis, dieses Discountermotto gilt auch bei der einzigen rein spanischen Supermarktkette. Wie die anderen Billiganbieter kauft auch Mercadona direkt bei den Erzeugern, ohne Zwischenhändler in Anspruch zu nehmen. Damit haben sie auf Grund der großen Mengen einen enormen Einfluss auf die Produzenten und können Preise diktieren, die schon so manchen Zulieferer in arge Bedrängnis gebracht haben. Dem Vorteil der gesicherten Abnahme steht die große Abhängigkeit von nur einem alles bestimmenden Kunden gegenüber. Eine Sicherheit, die trügerisch sein kann. Dem Verbraucher garantiert das günstige Preise, die gerne akzeptiert werden, auch wenn man nicht immer wirklich wissen möchte, wie die genau zustande kommen.

Thomas

Thomas

Durch meine Arbeit als Journalist habe ich das große Glück überall auf der Welt arbeiten zu können. Auch auf den Kanarischen Inseln habe ich einige Jahre verbracht, eine Zeit, an die ich mich immer gerne erinnere. Obwohl ich danach noch in anderen interessanten Ländern leben durfte gehören die spannenden Erfahrungen, die ich auf den Inseln gemacht habe zu den Erlebnissen, die ich in meinem Leben nicht missen möchte.

Leave a Response